Ihre Hebamme in Roßtal ab Herbst 2022

Herzlich willkommen auf der Webseite von Sandra Labandowsky, Hebamme in Roßtal.

Für werdende Eltern beginnt mit der ersten Schwangerschaft ein neuer Lebensabschnitt. Viele Fragen und unbekannte Themen kommen auf. Aber auch bei jedem weiteren Kind kann die Schwangerschaft und auch das Kind selbst anders sein, ändert sich die Familienkonstellation, tauchen neue Fragen auf. Wir Hebammen sind Fachfrauen für die Gebiete Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit und betreuen Sie in dieser Zeit.

Hebammen sind so ausgebildet, dass sie gesunde Schwangere, Gebärende und Wöchnerinnen und ihre Kinder eigenständig betreuen können. Die Kompetenz einer Hebamme ist es, diejenigen herauszufiltern, die medizinische Hilfe brauchen und sie dann in ärztliche Hände zu verweisen. Hebammenhilfe kann von jeder Schwangeren, Gebärenden und entbundenen Frau in Anspruch genommen werden. Dies ist im fünften Sozialgesetzbuch (SGB V) geregelt. Die Grundlage für die Arbeit der Hebamme sind unter anderem das Hebammen-Gesetz, die Berufsordnungen der Länder und die Mutterschaftsrichtlinien.

Die Hebamme rechnet ihre erbrachten Leistungen direkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung ab, die Frau quittiert der Hebamme lediglich die erbrachten Leistungen. Manche Leistungen werden nicht immer von der Krankenkasse bezahlt, beispielsweise geburtsvorbereitende Akupunktur, Partnergebühr im Geburtsvorbereitungskurs etc.

Privat versicherte Frauen erfragen bitte bei ihrer Krankenkasse den Umfang der Leistungen, die bezüglich Hebammenhilfe übernommen werden.

Hebammenhilfe steht Ihnen auch zu, wenn es zu einer Fehlgeburt oder einem medizinischen Schwangerschaftsabbruch kommt oder das Kind krank oder tot geboren wird. Auch Adoptivmütter haben Anspruch. Gerne betreue ich Sie auch in diesen verschiedenen Fällen.

Mein Leitbild

Leitbild meiner Arbeit als Hebamme ist es, Schwangere, Mütter, Kinder und deren Familien individuell und fachkompetent in den natürlichen Vorgängen von Schwangerschaft und Elternschaft zu betreuen. Dabei möchte ich Familien wertschätzend und ressourcenorientiert begleiten.

Die werdende Mutter in ihrer Körperwahrnehmung, Intuition und Zuversicht zu stärken, das ist mein Ziel.

Es ist mir wichtig, in meiner Rolle als Hebamme den Frauen und Paaren Sicherheit zu vermitteln, auf individuelle Bedürfnisse und Wünsche einzugehen und ihnen Unterstützung und Hilfe zu geben, ihren eigenen Weg zu gehen. Ich berate und empfehle, gebe den Weg aber nicht vor.

Durch eine kontinuierliche Betreuung in der Schwangerschaft und im Wochenbett sowie während des ersten Lebensjahres des Kindes möchte ich als Hebamme dazu beitragen, dass diese Zeit für alle Familienmitglieder als natürliche und positive Zeit erlebt wird und in dieser Zeit eine fruchtbare Eltern-Kind-Bindung entsteht.

Dabei lege ich zum Wohle von Mutter und Kind Wert auf möglichst interventionsarmes und evidenzbasiertes Arbeiten. Dafür bilde ich mich stetig qualifiziert weiter.
Im regelmäßigen, gegenseitigen Austausch mit Kolleginnen und anderen Berufsgruppen sehe ich eine ergänzende und wichtige interdisziplinäre Zusammenarbeit.